Curietemperatur

Was ist oder misst die Curietemperatur?

Die Curietemperatur bezieht sich auf den Punkt, bei dem Materialien ihren Ferromagnetismus verlieren, was hingegegen die Fähigkeit bezeichnet, die eigenen Atome auch in Abwesenheit eines magnetischen Feldes anzugleichen. In diesem Fall wird ein Material paramagnetisch und benötig ein externes Magnetfeld, um sich wieder zu Magnetisieren und in diesem Zustand zu bleiben. Das Phänomen der Curietemperatur wurde nach dem Forscher Pierre Curie benannt. Magnetische Materialien können ihre Eigenschaften bei einer Vielzahl von Temperaturen verändern, welche aber oft ziemlich hoch sein müssen. Wenn die Temperatur wieder abnimmt, gewinnt das Material seinen Magnetismus wieder, was veranschaulicht, dass diese Phasenänderung umkehrbar ist.

error: Bitte nicht kopieren, danke!