Magnete

Was und woraus ist ein Magnet?

Magnete können hergestellt werden, indem man ein magnetisches Material, wie Eisen oder Stahl, in ein starkes Magnetfeld legt. Auf diese Weise können Permanent-, Temporär- und Elektromagnete hergestellt werden.

Die Atome, die leicht magnetisierbare Materialien wie Eisen, Stahl, Nickel und Kobalt bilden, sind in kleinen Einheiten, sogenannten Domänen, angeordnet. Jede Domäne, obwohl mikroskopisch klein, enthält Millionen von Milliarden von Atomen und jede Domäne wirkt wie ein kleiner Magnet. Wird ein magnetisches Material in ein starkes Magnetfeld gebracht, schwingen die einzelnen Bereiche, die normalerweise in alle Richtungen zeigen, allmählich in Richtung des Feldes. Sie übernehmen auch benachbarte Bereiche. Wenn die meisten Bereiche auf das Feld ausgerichtet sind, wird das Material zu einem Magneten.

 

error: Bitte nicht kopieren, danke!