Paramagnetismus

Was ist zu verstehen unter Paramagnetismus?

Der Paramagnetismus wurde ursprünglich vom britischen Wissenschaftler Michael Faraday erforscht und entdeckt, wobei diese Art von Magnetismus in Materialien mit einer bestimmten Atomstruktur angetroffen werden kann. In einer nichtmagnetischen Umgebung weist ein Paramagnet keine magnetischen Eigenschaften auf, wohingegen dieser in einem Magnetfeld sofort wieder magnetisch wird. Dies geschieht aus dem Grund, weil die Elektronen in den Atomen des Materials nur in der Lage sind, sich in eine bestimmte Richtung auszurichten, was zur Erstellung eines magnetischen Feldes führt. Paramagnetismus ist des Weiteren antiproportional zur Temperatur, was bedeutet, dass niedrigere Temperaturen stärkere Magnetfelder verursachen. Verbindungen, die Materialien wie Platin und Eisen enthalten, sind besonders wahrscheinlich, sehr starke Paramagneten zu kreieren. Einige paramagnetische Materialien werden jedoch unter allen Bedingungen magnetisch, während andere eine bestimmte Temperatur benötigen, um magnetische Eigenschaften aufzuweisen.

error: Bitte nicht kopieren, danke!