Magnete für Büro und Schule

/Magnete für Büro und Schule
Magnete für Büro und Schule 2017-05-12T09:27:51+00:00

Sowohl in der Schule als auch im Büro können wir Magnete für viele verschiedene Zwecke einsetzen. Sie dienen uns als kleine, praktische Helfer für die kleinen Aufgaben des Alltags, an denen wir manchmal schier verzweifeln. Hier die besten Ideen, wie und wofür Sie Magnete in Büro und Schule einsetzen können:

Pinnwände / Magnettafeln

Pinnwand / Magnettafel Pinnwände, Flipcharts usw. – ohne sie wäre unser Alltag im Büro kaum möglich. Sie dienen dazu, wichtige Dinge festzuhalten, daran zu erinnern oder sie anderen zu präsentieren. Das Problem dabei: Wer viel aufzuschreiben hat, kann mit einer herkömmlichen Pinnwand in der Regel nichts anfangen, sie ist ruckzuck voll und kann nur schlecht wieder „geleert“ werden. Für solche Aufgaben kommen dann häufig Flipcharts zum Einsatz. Sie ähneln großen Zeichenblöcken, bestehen ebenfalls aus vielen Papierblättern und werden mit einem Ständer frei im Raum aufgestellt. Bei echten Vielschreibern sind die enthaltenen Blätter jedoch schnell vollgeschrieben, so dass ständig neue Flipcharts nachbestellt werden müssen.

Warum also nicht einfach in eine Magnettafel investieren. Sie besteht aus dekorativem und edlem Metall und Sie können an Ihr mittels einfacher Magneten alles befestigen, was Sie für den Arbeitsalltag benötigen. Diese einfachen Magnete bezeichnet man übrigens auch als Memo-Magnete.

Schulmagnete

SchulmagneteIn der Schule kommen Magnete gleich für mehrere Zwecke zum Einsatz. Sie können zum einen rein praktische Aufgabe erfüllen, z. b. als Tafelmagnete. Andererseits können sie aber auch zu Lehrzwecken dienen, also beispielsweise als Versuchsobjekte im Physikunterricht. Schulmagnete besitzen fast immer eine praktische Kennzeichnung, wobei der Pluspol stets in Rot und der Minuspol meist in Grün gehalten sind. Doch hier sind nicht nur die Polkappen lackiert, sondern jeweils die gesamte Polseite des Magnetes. So können die Schüler gleich nachvollziehen, wo das Kraftfeld rund um den Pol entlangläuft.

Für die Schule gibt es entweder Einzelmagnete oder Magnete im praktischen Set bzw. als Klassensatz. Der Erwerb eines kompletten Satzes ist sinnvoll, da hier in der Regel eine ganze Reihe verschiedener Bauarten von Magneten enthalten ist, mit denen dann die verschiedenen Experimente durchgeführt können. Es ist also beispielsweise ein Hufeisenmagnet, ein Stabmagnet, ein Ringmagnet usw. enthalten. Teilweise werden Sets mit Schulmagneten auch mit zusätzlichem Zubehör geliefert, zum Beispiel einen Beutel mit Eisenspänen, mit denen das Magnetfeld sichtbar gemacht werden kann.

Magnetleisten

Immer öfter finden sich in Büros auch sogenannte Magnetleisten. Es gibt in verschiedenen Ausführungen, z. B. als offene Leiste, an der man metallische Gegenstände befestigen kann, so dass diese immer sofort griffbereit zur Hand sind. Solche Leisten eignen sich beispielsweise für das Aufbewahren von Scheren, Brieföffnern etc., aber auch für kleinere Gegenstände wie Heftklammern oder ähnliches.

Zudem können Magnetleisten auch in klappbarer Form erworben werden. Es handelt sich hier also um zwei Leisten, die mit einem Gelenk verbunden sind. Zwischen den Leisten können Blätter, Grafiken, Fotos etc. eingeklemmt werden, die Magnetkraft hält die Leisten zusammen und sorgt dafür, dass nichts herausfällt. Magnetleisten sind enorm praktisch, um Gegenstände an der Wand befestigen zu können, ohne dass hierfür Reißzwecken, Klebstoff o. ä. benötigt wird.

Magnetische Glasboards

Die gute alte Metallpinnwand mit Magneten kommt immer noch in vielen Büros zum Einsatz. Optisch wesentlich schöner und dabei genauso praktisch sind allerdings magnetische Glasboards, die auch als Glaspinnwände bezeichnet werden. Es handelt sich hierbei um eine große Glasplatte, die genau wie eine herkömmliche Magnetpinnwand aus Metall an der Wand befestigt wird. Hinter dem Deckglas ist eine dünne Metallschicht angebracht, so dass auf der Vorderseite aus Glas beliebige Gegenstände mit kleinen Magneten befestigt werden können. Oft kommen hierfür spezielle Magneten zum Einsatz, die ebenfalls in Glas eingefasst sind und so eine besonders schöne Optik bieten.

Vorsicht beim Umgang mit Magneten im Büro!

Auch wenn magnetische Befestigungssysteme in Büros mittlerweile Standard sind, sollten Sie – zumindest mit starken Magneten – vorsichtig umgehen. Magnetische Pinnwände etc. sind in der Regel mit schwachen Magneten ausgestattet und können der Büroausstattung nichts anhaben. Anders bei sogenannten Supermagneten. Ihre Magnetkraft reicht aus, um beispielsweise einen Datenträger vollständig zu löschen, wenn sie nur in deren Nähe kommen. Sie sollten daher im Büro nach Möglichkeit keine Supermagneten verwenden, zumindest nicht dort, wo empfindliche andere Materialien wie Datenträger, Mobiltelefone, Computer usw. vorhanden sind.

Fazit: Magnete sind für das Büro eine äußerst praktische Sache!

Was wären das moderne Büro und die Schule ohne den Einsatz von Magneten? Präsentationen, übersichtliche Pinnwände oder der Einsatz in der Schule für Versuchszwecke – Magnete sind die praktischen Begleiter unseres Alltags, die auch Sie ganz sicher nicht mehr missen möchten!