Magnete für den Wohnbereich

/Magnete für den Wohnbereich
Magnete für den Wohnbereich 2017-05-12T09:27:50+00:00

Das kühle Metall, die besondere Anziehungskraft – Magnete üben eine spezielle Faszination auf uns Menschen aus. Und das nicht erst in der Neuzeit, sondern bereits seit vielen tausend Jahren. Kein Wunder also, dass wir Magnete auch in unseren Wohnbereichen gerne für verschiedene Zwecke einsetzen. Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch enorm praktisch und können uns einiges in unserem Alltag erleichtern. Schauen wir uns doch einmal an, wofür Magnete im Wohnbereich eingesetzt werden können.

Kühlschrankmagnete

KühlschrankmagneteEin klassischer Einsatzzweck für Magnete im Wohnbereich bzw. ist der Kühlschrank. Gerade wenn Sie einen freistehenden Kühlschrank besitzen, zum Beispiel aus Edelstahl, sind Magnete das richtige Extra, um an diesem beispielsweise Notizzettel zu befestigen. Haben Sie sich auch schon darüber geärgert, dass der Einkaufszettel ständig verschwindet? Wenn Sie ihn mit einem Magnet am Kühlschrank befestigen, sollte das nicht mehr passieren. So können Sie die fehlenden Lebensmittel direkt an Ort und Stelle aufschreiben und haben die Liste immer zur Hand. Tipp: Verwenden Sie für Ihren Kühlschrank herkömmliche Ferromagnete. Ihre magnetische Kraft reicht in jedem Fall aus, um Notizzettel und Ähnliches festzuhalten. Die starken Supermagnete sollten hier nicht zum Einsatz kommen, da sie unter Umständen die Technik des Kühlschranks, der ebenfalls mit Magneten arbeitet, stören können.

Dekomagnete

Relativ neu ist die Verwendung von Magneten im Haushalt und im Wohnbereich zur reinen Dekoration. Dabei gibt es Magnete in vielen unterschiedlichen Formen und Ausführungen, teilweise glänzend poliert bzw. verchromt oder in besonderen Farben lackiert. Durch die magnetischen Kräfte können kleine Kunstwerke geschaffen werden, die auch noch rückstandslos wieder voneinander gelöst werden können

Dekomagnete erfüllen also keine praktische Funktion, sie dienen ausschließlich dekorativen Zwecken. Sie verschönern als Skulptur das Sideboard oder den Wohnzimmerschrank und sind ein echter Blickfang.

Schlüsselbretter etc.

Dass man mit Magneten vielfältige Verwendungen verfolgen kann, wissen wir bereits. So bietet sich z. B. der Einsatz für Schlüsselbretter oder Garderoben an. Der große Vorteil: Die einzelnen Aufhängungselemente sind nicht – wie bei Schrauben oder Haken – fest installiert, sondern können ganz nach Wunsch flexibel angeordnet werden. Das bedeutet: Bei vielen Schlüsselbrettern sind die Magnetelemente abnehmbar, sie können also vom Abstand zueinander und in ihrer Position beliebig verändert werden. Somit können Sie diese praktischen Begleiter ganz nach Ihren Wünschen einsetzen.

Magnetleisten in der Küche

Magnetleisten in der KücheEine besonders praktische Sache sind Magnetleisten, die in der Küche an der Wand befestigt werden. Sie dienen zur Aufnahme von Küchenutensilien, z. B. für Messer. Auf der einen Seite sind diese Leisten eine echte optische Bereicherung für die Küche, andererseits ermöglichen sie einen sehr guten Überblick über die Küchengeräte. Gerade bei Messern ist eine solche Aufbewahrungsmöglichkeit Gold wert. Fliegen diese achtlos in der Schublade herum, nutzen sie sich viel schneller ab und sind auch noch eine Gefahr für die Hände, wenn man einmal schnell und ohne aufzupassen hineingreift. Magnetleisten in der Küche dagegen halten die Messer fest, und das in jeder beliebigen Position. Sie sind damit also nicht so festgelegt wie etwa mit einem gewöhnlichen Messerblock, der immer nur eine sehr begrenzte Anzahl von Messern aufnehmen kann.

Verschlüsse von Schränken etc.

Kommen wir nun zu einem klassischen Einsatzzweck für Magnete im Haushalt. Die Rede ist von Scharnieren bzw. Verschlüssen von Schränken, Anbauwänden, Sideboards usw. Wie praktisch ist es doch, wenn man die Türen von Schränken usw. einfach zuwerfen kann und diese dann von selbst fest schließen. Durch den Einsatz kleiner Magnete am Verschlussmechanismus ist das kein Problem. Übrigens können auch ältere Schränke, bei denen die Türen nicht mehr richtig schließen (Holz verzeiht sich häufig) durch den Einsatz von Magneten repariert bzw. wieder gebrauchstüchtig gemacht werden. Besorgen Sie sich einfach einige kleine Magnete und kleben Sie diese im Verschlussbereich sowohl an die Tür als auch an den Schrank. Dann schließen die Türen wieder bombenfest!

Magnete in Haushalts- und Unterhaltungselektronikgeräten

Und schließlich kommen Magnete auch in unzähligen Haushaltsgeräten sowie Geräten der Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Beispiele hierfür sind Lautsprecher, Kühlschränke, TV-Geräte, Kopfhörer und vieles mehr – quasi alles, was einen Elektromotor oder eine akustische Steuerungsvorrichtung beinhaltet. Somit wäre ein modernes Leben, wie wir es heute führe, ohne den Einsatz von Magneten kaum möglich. Mehr zum Thema „Magnete in Elektrogeräten“ erfahren Sie in einem weiteren Artikel auf dieser Seite.

Fazit: Magnete sind in unserem Haushalt unverzichtbar!

Ein Leben ohne Magnete in unserem Haushalt wäre zwar möglich, aber es würde uns einiges fehlen! Sie dienen als praktische Befestigung für Wandtafeln, Schlüsselbretter etc. und sorgen dafür, dass Schranktüren fest verschlossen blieben. Und manchmal sind sie auch einfach nur schön, wenn wir uns echte Kunstwerke aus Dekomagneten selbst zusammenstellen. Das Schöne daran: Sie können ganz nach Lust und Laune immer wieder neu gestaltet werden.